Seewald


Seewald-Tag der Bildenden Kunst 2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seewald

 

Im spiegligem Geäst

Morsche Rinde durchnässt,

Der Wald in langen Schatten

Richtung Himmel den See

Zu altem Blau verlässt.

 

In Wellenwurzeln

Quellender, ahnungsvoller Tarnung

Schimmert Mondeslicht,

Das durch der Bäume Umarmung

Sich in langen Fingern bricht,

 

Die Nacht enthüllt

Aus fließend Zeit,

Entferntem azurnem Streif,

Der Morgen weit

Wie heller Sternenschweif

Den Wald im See

In stille Wasser füllt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s