Bedingungslos


Und als wieder die Zeit kam zu gehen,

als meine Seele blieb ein weiteres Mal

von der deinen nicht erkannt, ungesehen,

da traf ich meine ureigenste Wahl:

 

Zu lieben ganz, wie meine Seele,

Dass nicht ein Teil ihr weiter fehle,

Sehend zu lieben, alles was ist, wird sein und war,

Gehend zu lieben, wo du auch bist, immerda,

Ohne Gründe, der Gedanken eingezogenen Wände,

zu lieben bedingungslos, ewig, ohn‘ Ende.

 

Es segne zum Abschied Dich

mein ganzes Atmen, jede Träne inniglich!

 

Möge liebendes Sehen dich zart umwehen,

Mögen deine Farben ganz erstrahlen,

Möge dein Lächeln Horizonte malen,

Mögen deine Hände auf Körpern gehen,

Ihr und Dein Formen tief berühren,

Dich deiner Träume Segel

über aller Meere Gebirge führen!

 

Mögen auf Deinen Tränen Blumen gedeihen,

Deine Worte und Taten Sterne weihen,

mögen all deine Wünsche sich ganz enthüllen,

dein Leben, wie auch sich selbst all-erfüllen!

 

Sei geborgen auf all deinen Wegen,

Es segne Dich

Ich- ein heilendes Leben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s