Skip to content

Kategorie: Neues vom Animal Planet

Und täglich grüßt ein Fabeltier in Witzmanier

Neues vom Animal Planet – Gedanken einer Ameise


Tannenschwere Stängel-Stämme aus Nadel, Laub und Gras ich stemme… Tag ein, Tag aus trage und bau‘ ich zu einem Haus die Idee von einem Hier, wo geflissentlich ich lebe, wohnend im Wir. Astweite, zahllose Wege durchkämmen meinen Lauf, wo Halme wie Stege sich türmen zu einem Hauf‘. Bin ich so klein oder ist die Welt so unendlich groß? Was ich auch trage, wird größer sein, als ich es bin – eine Ameise bloß, wird mehr als nur mein, lässt Tausender Mühen werden zu ihrem Heim. Advertisements

Neues vom Animal Planet – Hundewagen


NEUES VOM ANIMAL PLANET -Was Hunde denken- Im Kinder-äh-Hundewagen Schnüffel…Oh! Welch Zauber, erhöhte Position, welch wunder-, wunderbarer Thron! Rawau! Grrr, du Labbi, du Untertan! Preise den, der da wird gefahrn! König Pinschi der Erste, Hochwohlgeboren von und zu Frauchen, Taub-auf-den-Ohren, fährt mich kläffend an: „Rawau! Auf die Knie! Hört er nicht, er grinsend‘ Menschenvieh?!“ „Pucki! AUS!“ erschallet Hofdamengebell „Grrr! Fahre sie mich hinterher! Schnell! Und du Mensch… Rawau, Rawau! Jetzt renn! Ich denke nur: Sowas hätts frieher ned genn…

Was Hunde denken – Socken (Neues vom Animal Planet)


NEUES VOM ANIMAL PLANET -Was Hunde denken- Socken Hui… Was weht hier durch den Raum?! Was ein Duft, ich glaub es kaum! Und wie er sich so schön sammelt, um das Tuch, das da vorne gammelt! Etwas Käse, ein Hauch Ferment, Frauchen oder Herrchen…. ?ein‘ Moment… Ja, des Herrchens Odem oder sein Schuh, strömt -Juhu!- mir Glückspils  einfach zu! Da muss ich hin, das nehm‘ ich mit, Njam ! Happs! Jetzt nichts wie weg! Oh nein, Herrchen AUS! Das is‘ mir! Grrrr… was ein Frechdachs, dieses Tier!

Erschöpfungsgeschichte – Neues vom Animal Planet


Erschöpfungsgeschichte Bodenbraun mit weißen Tupfen mit hager langem Fluchtbehuf, einen Anblick wie ihn Disney schuf sah ich durch lichtes Dickicht schlüpfen. Noch ohne Rotfell, ohne Horn, stolpernd, hüpfend, wie frisch gebor’n, Tageslicht erblickend, Müdigkeit der Lohn, entsprungen und zur Ruhe schon sich legt der Jüngste seiner Rehgeneration. „Wie viele Generationen ich auch zurückdenke, ist die Regeneration doch die faulste unter allen.“

Neues vom Animal Planet – Unkenrufe


Neues vom Animal Planet   Unkenrufe Es munkeln die Unken im Dunkeln Tiefkesse Bässe in triefnässe Blässe. So erfror sonor ein Tenor im Moor, Stieg ihm funkelndes Unkenmunkeln Nur Fußbreit neben seinem Pfad entlang Zu seinem bangen Gesang Zu seinem Ohr empor… der Tor. So verlassen vom Pfad Teer Erstarb sangesklamm sein Sangesklang Im Tunke hellen, schwarzen Erdenmeer. Also hört nicht aufs morastig Rufen von Hyänen, Auf Frösche, die sich als Prinzen wähnen, Auf Quarker, Kläffer und andre Sirenen!

Fliegenplage


Fliegenplage   Nerviges Gefleuch Und summendes Geräusch Mir um die Birne schwirrt, Mir den Geist verwirrt!   Oh diese nervige Fliege, Wenn ich sie nur kriege! Ich mach sie gleich zur Mücke, Wenn ich sie aus den Lüften pflücke Und sie zu Breie hau’, Diese Summe-Sau!   …   Des jungen Werthers Leiden Am eignen Leib’ erfahren, Sieht man sie am Boden bleiben, Tot und jung an Fliegenjahren.   Still ist nun jedes Gebrumm, Liegt da tot und stumm! Doch da! Summ! Summ! Summ! Kreist schon die nächste Flieg’ Um… Read more Fliegenplage

Neues vom Animal Planet, „Placebo Domingo“


„Placebo Domingo“ Ein Flamingo Namens Placebo Hielt sich für Domingo, Einen begabten Tenor, Sang in seinem Tümpel, Jedem Frosch etwas vor! Mit einem Bein Stieß er auf das Tor, Stieg und stakte ganz allein Zu den Sternen empor! Sein Gesang Von Magenta Klang Zog alle Frösche schwer In Placebos Bann! Kein Quaken mehr, Mahlzeit, guter Fang!