Zum Inhalt springen

Kategorie: Über Sinn und Sein

Was ist Sinnhaft und Seiend? Alte philosohische Fragen, die sich an alles Lebendige stellen lassen, Natur, Gesellschaft, Kulturen, selbst der Kiesel, den ein Fluss formte und letztlich als Sandkorn zum Meer hin trägt. Es geht also auch um Liebe und dabei um mehr als Zwischenmenschlichkeiten…

Geschützt: Herzschlagfinale


Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Werbeanzeigen

Geschützt: Seelenfänger


Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Im Gräbergarten


Oh Gräbergärtner, Schreite, Schreite ein! Legen Sie doch Tränen, Zu meinem Gebein!   Da, wo einst mein Leben war, Blühen nun Rosen fein, Zählen Jahr für Jahr Die Erinnernden mein!   Oh Gräbergärtner, Schreite, Schreite ein! In mein Grabe drehe Ich mich hinein!   Sie stellen Fragen, Wie es mir ginge Nach all meinen Tagen Lebendiger Pein.   Oh Gräbergärtner, Schreite, Schreite drein! Lass sie gewähren, Die hängen an Sinn und Sein!   Hielte das Glück Nur einen Augenblick, Wäre alles Sein erhellt, Ein kurzer Schein in der Welt,  … Read more Im Gräbergarten

Zu Enzensbergers Scheisse


Der Dichter den Gestank vergisst, Mit dem man die Übeltat bemisst! Ausgehend von der Hinterlassenschaft Ist der Untaten Resultat Von ähnlich olfaktorischer Kraft! Wenn die Wirtschaft ihre Geschäfte macht, So es gar oft ganz unten kracht! In den sozialen Gulli sich entledigt Des Politikers ausgedünstete Versprechen, Sowie der Banker und sein Verbrechen. Wenn eine Situation zum Himmel stinkt, Der Vergleich mit Scheisse doch logisch klingt! So das Bild doch passend scheint, Wenn man den Geruch von Scheisse Mit Wirtschaft und Politik vereint! Wenn ein Dichter so angetan Verdächtig in der… Read more Zu Enzensbergers Scheisse