Zum Inhalt springen

Schlagwort: Kurzgeschichte

Kinodonnerstag


Kinodonnerstag Es war an einem Kinodonnerstag, da traf ich es oder sollte ich „sie“ sagen? Etwas ernüchtert, zwar gut unterhalten und innerlich irgendwie rund wie ein Kieselstein, aber auch zornig wegen des schönen Films, der nach allen Irrungen und Wirrungen seiner Handlung mal wieder wie so viele seiner Artgenossen gut geendet hatte, stapfte ich in den Schnee. Sie ist kalt, dachte ich mir, die Realität dort draußen, außerhalb der bewegten Bilder, der erfundenen Geschichten. Ich wollte es nicht wahr haben. Ich fühlte mich einsam. Da kam mir eine sehr abgemagert… Read more Kinodonnerstag

Der Mut


Der Mut Nicht zu fassen schwimmt er nun wie Fetttropfen auf der nassen Haut des stillen Gedankensees, der unter seinem flachen Spiegel nüchtern in sich ruhenden Denkens die Quelle der Gefühle barg, der uns verschlungen hatte. Wie Atemperlen mich verlassend, um nach oben zu treiben, an die so ferne, beredsame, sonnenglänzende, so beschienene und durchdachte Oberfläche, war er seinem sprudelnden Ursprung entronnen. Während die Tiefe allen Fühlens mich immer weiter verschlang, trieb er weiter, fort von allem, was mir einst von Bedeutung war. Die Tiefe, vom Mut nunmehr ungeliebt, sah… Read more Der Mut

Anti-Depressiva


Anti-Depressiva Wieder diese Spatzen! Überall Spatzen, Drecksviecher! Kawumm! Ein ohrenbetäubendes Donnern ließ wie so oft in den letzten Wochen Himmel und Erde erzittern und ja! Für einen kurzen Augenblick erhellte sich nicht nur der Himmel über Herrn K, sondern auch sein Gesicht ließ endlich wieder ein Strahlen erkennen. Irgendwo in der Ferne klatschten gerade zwei zerschmetterte Spatzenkörper zu Boden. An die anderen Folgen mochte Herr K noch nicht denken. Jetzt nicht. Jetzt schien gerade die Sonne. Erschöpft sank er in sich zusammen. Neben ihm stapelten sich in Umschläge gehüllt die… Read more Anti-Depressiva